Wir packen es an!

Die FREIEN WÄHLER haben in Röttenbach in den vergangen Jahren viele gesellschaftspolitische Schwerpunktthemen vorangetrieben. Im Bereich der Kinder-, Jugend-, Senioren- und Familienbetreuung haben wir neue Standards geschaffen, die wir weiter ausbauen möchten.

Die Zukunft unserer Senioren liegt uns dabei sehr am Herzen.

Für einen zukunftsorientierten Aus- und Neubau von Einrichtungen und Angeboten können wir auf unseren bewährten Seniorenbeirat und die fachliche Hilfe der bestehenden Einrichtungen zurückgreifen.

Die Freien Wähler stehen für eine gute Zukunft unserer Senioren

Der häusliche Pflegedienst Röttenbach (HPR), das Familienzentrum und die aktiven Träger der Seniorenarbeit in der Gemeinde leisten bereits Hervorragendes. Die Großfamilie, in der drei Generationen unter einem Dach leben, ist auch auf dem Land seit langem nicht mehr die Realität. Die Familien stehen vor neuen Herausforderungen, da die familiennahe Betreuung von Eltern oder Großeltern nur noch selten möglich ist.

Barrierefreies Röttenbach - dafür stehen wir!

Dank vieler moderner Hilfsmittel ist die Mobilität von Menschen mit Handicap enorm verbessert worden. Um diese immer und überall uneingeschränkt nutzen zu können, werden wir alle öffentlichen Wege und Einrichtungen in der Gemeinde weiter auf Barrierefreiheit überprüfen und wo notwendig eine Umgestaltung herbeiführen.

Zeitgemäße Senioreneinrichtungen in der Gemeinde – dafür stehen wir!

Alte Bäume verpflanzt man nicht. So lautet ein altes Sprichwort. Älteren Menschen, die ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können, stehen in Röttenbach zurzeit nur wenige entsprechende Einrichtungen zur Verfügung.

Wir werden uns für eine sichere Zukunft unserer Senioren in ihrer gewohnten Umgebung einsetzen. Dafür möchten wir uns mit neuen Ideen einbringen, damit auch in einem kleinen Ort wie Röttenbach Investoren für entsprechende Einrichtungen gefunden werden.

Anlauf- und Beratungsstellen für Senioren auf der Ortsebene – dafür stehen wir.

Altenpflege in der Familie ist eine große Herausforderung! Ambulante Pflegedienste stehen hilfreich zur Seite. Leider sind diese Tagespflegeangebote nicht ausreichend bekannt. Die Pflegenden müssen Gelegenheit bekommen sich zu erholen und fachlich weiter zu bilden. Speziell Demenzkranke bedürfen einer besonderen Obhut und pflegende Familienangehörige einer intensiven Betreuung.

Die Erfahrungen zeigen, wie schwer es ist Familie, Pflege und Beruf unter einen Hut zu bringen. So wie die Gemeinde bei der Betreuung von Kindern behilflich ist, so muss sie sich auch für pflegende Familienangehörige und für Pflegebedürftige einsetzen. Dafür werden die Freien Wähler sich einbringen.